wewi-photography
wewi - photography
photography and video
 
   
     

Photograph, Videograph, Bildgestalter am PC und mehr.

Früher habe ich mich fast nur mit der Videoproduktion befasst. Nach und nach ist dann die Freude an der Fotografie hinzu gekommen, die heute bei mir dominiert. Hin und wieder erstelle ich auch Videos, die bei YouTube zu sehen sind.

Im Bereich Fotografie hat mich zunächst die Landschaftsfotografie gefesselt. Dann hat sich die Bandbreite nach und nach erweitert. Seit Frühjahr 2019 habe ich dann zusätzlich die Stockfotografie für mich entdeckt.

Ich stellte mir die Frage, warum ich den Menschen bei Facebook meine Fotos zeigen soll für einen aufrechten Daumen. Kommentare gab es auch, aber die arteten immer mehr aus. Jeder Facebook-User weiß, dass es oft spätestens nach dem dritten Kommentar nicht mehr um das ursprüngliche Thema geht. Warum also nicht Fotos, die ich ohnehin mache, zum Beispiel auf Reisen, nicht an die Stock-Agentur senden. Ein kleiner Geldbetrag für den Download ist mehr Anerkennung, als ein gehobener Daumen gewürzt mit schrägen Kommentaren.

In der Folge wuchs meine Erkenntnis, dass ich kein Journalist bin, meine Fotos also ganz und gar nicht die Realität widerspiegeln müssen. Immer mehr entwickelte ich bezüglich meiner Fotos das Auge des Künstlers. Ich stellte fest, dass es gerade meine Composings sind, die bei den Kunden der Stockagenturen beliebt sind.

Die meisten meiner Fotos sind nur im Sinne einer Bild-Entwicklung mit Lightroom oder Photoshop bearbeitet, also Farbanpassungen, Kontraste und übliche Grundparameter. Dennoch, immer mehr nutze ich meine künstlerische Freiheit und komponiere etwas zusammen. Dabei stütze ich mich stets auf eigenes Bildmaterial und hole mir nicht etwas von außen, wie es viele Composer machen. Ist also ein Mond im Bild, der dort im Original nicht vorhanden war, ist der garantiert von mir fotografiert worden.

Bei allem habe ich einen Hang zum Realismus. Meine Composings sollen den Betrachter bewusst rätseln lassen, ob das was er sieht, die Wirklichkeit ist, oder nicht.

Im Grunde ist bei mir ein scheinbar ganz normales Foto bereits ein Composing, wenn ich z.B. ein Foto mit Vordergrund-Nah-Schärfe mache und ein zweites mit der Schärf in der Ferne. Die beiden Bilder werden verrechnet. Das Ergebnis ist ein Foto, das von vorne bis hinten so scharf ist, wie es mit einem Klick nicht möglich gewesen wäre.

Aber klar, unter Composing versteht man real gesehen größere Eingriffe. Und die mache ich nur zu gerne, wenn ich mich z.B. auf einem Mountainbike zu Hause im Studio fotografiere und mich dann damit die wilden Klippen in Galizien hinabstürze. Der Spaß, den ich dabei habe, gehört mir. Und das Naserümpfen einiger Hardcore Traditions-Fotografen nehme ich gerne in kauf.

Nun wünsche ich dem Besucher dieser Seite viel Spaß. Die Links zu den Stockagenturen, bei denen alle meine Fotos zu haben sind, stehen auf der Home-Seite.