Kartsport

1993 bis 1995

In den drei Jahren habe ich am lizensierten Kartsport teilgenommen. Für den Nicht-Insider sei gesagt, dass es sich dabei nicht um Rennen im Bereich der typischen Leihkarts handelt, sondern um handfesten Motorsport. Selbst so klein aussehende 100ccm-Motoren bringen es bis auf 29 PS bei nur 140 Kilogramm Gewicht des Karts incl. Fahrer. Hochgerechnet wäre das ein Golf mit fast 300 PS. So rasen Rennkarts mit bis zu 140 Km/h und oft nur 20 Zentimeter Abstand voneinander um den Kurs. Ich selbst war mein eigener Schrauber und habe viel gelernt in der Zeit. Interessant war aber nicht nur die Technik und der aufregende Sport, sondern besonders auch die Kartgemeinschaft. Man trifft dort auf tolle Menschen, Enthusiasten und tolle Kumpels, die überwiegend sehr kameradschaftlich miteinander umgehen. Andererseits ist es knallharter Motorsport und der Konkurrenzkampf ist enorm. Ein spannende Zeit, die ich nicht vergessen werde.

Hier nun eine kleine Auswahl von Fotos aus aufregenden Zeiten.

 

Auf dem Fichtelberg in Oberwiesenthal fing es an. Mit dicker Unterstützung von Peter Staub.

 
Mit Wohnwagen und geliehenem Vorzelt.
 
Gleich Platz 2, mehr Glück als Verstand.
 
Gemütliche Runde am Vorabend in Ceska Lipa, Tschechien. Ich, Siegfried und Peter Staub.
 
Am Start.
 
Eine 1,3 Km lange schnelle Piste.
 
Eine Liste aus jenen Tagen.
 
Gejagt von Robby Fritsch (Apolda).

1  2  3
Sport      Photoblog